Sexualkunde mal anders

SEXUALKUNDE MAL ANDERS!

Theater aus Regensburg vermittelt Sexualkunde schülergerecht, klärt auf und baut Vorurteile ab

Die Mittelschule Burgthann hatte die Theatergruppe des ueTheater aus Regensburg zu Gast. Vermittelt durch das Gesundheitsamt Lauf, informierten die beiden Schauspieler Ole Bosse und Jessica Schilling  alias Jakob und Marlies über Themen wie Sex, Verhütung oder Beziehungsprobleme. Das Theater gliedert sich in Spielszenen und Infoblöcke, die immer wieder zwischen den Akten eingeschoben werden. Dabei wird jeder Infoblock auf eine andere Art präsentiert, ob kabarettistisch oder in Form eines Quizes. Dem Autor und Regisseur Kurt Raster ist es gelungen mit dem Theaterstück den Ton der Zeit zu treffen und auf sympathische Weise „Tabuthemen“ schülergerecht und kurzweilig zu vermitteln.

Der Inhalt des Spiels selber war wie „aus dem richtigen Leben“: Marlies, aus einem fortschrittlichen, aufgeklärten Elternhaus – ihre Mutter lebt inzwischen mit ihrer Lebensgefährtin zusammen – und Jakob, der unter seiner von Tabus geprägten Erziehung leidet, verlieben sich ineinander. Vom ersten vorsichtigen Kennenlernen beim Klassenausflug, über Aufklärung bis zum Kondomkauf können die jugendlichen Zuschauer die Entwicklung mitverfolgen.

In der abschließenden Diskussion stellten sich beide Darsteller offenen Fragen und interpretierten mit den Schülern das offene Ende des Stücks.

In den folgenden Wochen wird das Thema, das in den Lehrplänen der 8. und 9. Klassen verankert ist, im Unterricht vertieft.

Die Kosten für die Aufführung übernahmen das Landratsamt/Gesundheitsamt Lauf und der Förderverein der Mittelschule Burgthann.