Schmetterballturnier 2017

Nikolausturnier 2017 mit vielen spannenden Überraschungen

„Das kriegen wir schon hin!“ lauteten die Worte der Schülersprecher der Mittelschule Burgthann, die sich im Rahmen einer Sitzung mit dem Vertrauenslehrer Patrick Roß dazu bereit erklärten, das Nikolausturnier für die ganze Schule zu organisieren.

Der diesjährige Sportevent zum 6. Dezember hielt eine Vielzahl an Überraschungen bereit. Üblicherweise wurde Fußball gespielt und die Mädchen saßen ausschließlich auf der Tribüne. Dieses Jahr gab es Schmetterball mit großer Beteiligung von Schülerinnen. Um den Unterschied zwischen Schülern aus den unteren und den oberen Klassen auszugleichen, wurde festgelegt, dass die Schüler für jedes Jahr Unterschied einen Spieler mehr auf dem Platz haben durften. Bereits in der Gruppenphase wurde deutlich, dass die neuen Regeländerungen Früchte trugen und sich die Spiele über alle Jahrgangsstufen hinweg recht ausgeglichen gestalteten.

In der Gruppenphase setzten sich sogar viele „Underdogs“ durch. Somit bestritten das erste Halbfinale die Klasse 6 gegen Klasse M7, welche sich zuvor gegen die „älteren“ Klassen durchgesetzt hatten. In einer spannenden Verlängerung konnte die M7 das Spiel für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale trafen die Klassen 7 und M10a aufeinander. Die 10a galten als ganz große Favoriten auf den Turniersieg, hatten sie doch den Nikolauspokal seit Jahren in ihrem Klassenzimmer stehen. Auch hier gab es erst in der Verlängerung einen Sieger. Überraschend konnte die Klasse 7 diese Runde für sich entscheiden.

Im Finale kam es letztendlich so zum unerwarteten Aufeinandertreffen der beiden 7. Klassen. Von Anfang an war es ein schnelles, hitziges Spiel. Keine Klasse wollte aufgeben, jede für den Sieg kämpfen. Die Regelklasse 7 konnte schließlich den glücklicheren Spielverlauf verbuchen und gewann somit den Nikolauspokal.