Sommerfest 2016

Sommerfest an der MS Burgthann

„Wir laufen für Kinder in Afrika“ unter diesem Motto stand in diesem Jahr der Sponsorenlauf der MS Burgthann, erster Teil des Sommerfestes. Die Lehrerin für Soziales Frau Wilke hatte die Kinder im Vorfeld über die Projekte des Vereins „Maisha Pamoja“ (Zusammen leben) informiert, der sich um die Unterstützung und Förderung von Kindern in Afrika bemüht und die Schüler waren begeistert von der Idee, hier helfen zu können.

     

 

„Es ist schön zu sehen, dass ihr nicht nur an euch selbst denkt, sondern an andere, denen es viel schlechter geht“ mit diesen Worten begrüßte der 2. Bürgermeister Hermann Bloß die Schüler, Lehrer und Eltern. 

45 Minuten lang liefen die Schüler von der 5.bis zur 9.Klasse einschließlich der Organisatorin Frau Gaidamak und versuchten möglichst viele Runden und damit möglichst viel Geld für Afrika hereinzulaufen.  Am Ende standen insgesamt 616 Runden auf dem Papier, wobei die drei fleißigsten Läufen Christopher Forster (7. Kl.) Max Kronen (8. Kl.)  und Heiko Deml (6. Kl.) mit jeweils 9 Runden  mit einer Urkunde und einem Kinogutschein ausgezeichnet wurden. Insgesamt wurde ein Betrag von ca. 1200 Euro erlaufen, der dem Verein Maisha Pamoja demnächst übergeben wird. Während die Schüler liefen, konnten die Eltern sich zwischen den Anfeuerungsrufen bei Kaffee und Kuchen stärken.

 

 

 

Schulsprecher Martin Kühnel hatte in den letzten Tagen zusammen mit dem Technikteam und dem Verbindungslehrer Patrick Roß in vielen Stunden alles zum Gelingen eines Sommerfestes vorbereitet. Der Elternbeirat zeichnete für das leibliche Wohl verantwortlich. Beinahe hätte das Wetter noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber Petrus hatte ein Einsehen  und so blieb es trocken und zwischenzeitlich spitzte sogar die Sonne durch. Nach der Ehrung der Laufbesten aus jeder Klasse gab es ein kleines Unterhaltungsprogramm. Die 6. Klasse demonstrierte ihre Trommelkünste, die 5. Klasse begann ihre Vorführung mit zwei Liedern. Danach folgten mehrere kleine Szenen von pantomimischen Clownerien.

                 

 

Während sich die mit viel Applaus bedachten jüngeren Schüler mit Pedalos, Ball- und Geschicklichkeitsspielen im Pausenhof die Zeit vertrieben, genossen die Eltern schon die gegrillten Steaks und Bratwürste bei angeregter Unterhaltung.

Highlight war jedoch auch in diesem Jahr die anschließende Disco in der Pausenhalle, wobei das Motto bayrischer Abend nicht nur an der Musik, sondern auch bei der Kleidung einiger Schüler zu erkennen war. Discoblitze und Nebelmaschine und nicht zuletzt die Songs „Ham kummst“ und „Atemlos“ beendeten ein rundum gelungenes Sommerfest.