Berufsinformationstage 2015

Vorträge, Filme und Gummibärchen sorgten für großen Erfolg bei den Berufsinformationstagen

Zum wiederholten Mal erklärten Vertreter der Wirtschaft den Mittelschülern in Burgthann die Berufswelt

Den Schülerinnen und Schüler aus der achten und neunten Jahrgangsstufe verlangten die zwei Tage Berufsinformation schon viel Konzentration ab. Schließlich konnte jeder Schüler vier Stunden lang mit Vertretern der Arbeitswelt sprechen und hören, was dort verlangt wird und was auf sie/ihn zukommt.

Großen Spaß hat es den meisten  aber auch gemacht. Die Referenten gaben sich viel Mühe, den Schülern altersgerecht und ausführlich Bericht zu erstatten. Mit visueller Unterstützung von Präsentationen, Internet und kurzen Filmchen wurden die Inhalte vorstellbar.

So erlebten die Jugendlichen konkret die Berufsinformationstage

Wir finden, die Berufsinformationstage sind eine gute Sache. Man erfährt vieles über diese Jobs. Frau Kapitänleutnant Landrock hat uns sehr gut erklärt, was bei der Bundeswehr auf einen zukommt und auch, dass es psychisch belastend sein kann. Dafür wird man als Soldat gut bezahlt und hat viele Möglichkeiten auf dem Meer, am Boden und in der Luft. Deutlich hat man der Soldatin angemerkt, dass sie ihren Beruf liebt und voll hinter der Bundeswehr steht. Das war richtig informativ und sehr gut erklärt.                          Peter, Marcel, Klasse 9         

 

Was ich heute über die Berufe gehört habe, hat mir sehr viel geholfen. Es war informativ und interessant. Herr Geißler von der Verpackungstechnik (Printpack) hat uns sehr interessant berichtet. Zwischendurch haben wir auch Gummibärchen bekommen und zwei Filme gesehen, damit wir uns die Berufe besser vorstellen können. Ich habe darüber nachgedacht, wie wichtig Verpackungen sind. Die sind so selbstverständlich und überall. Spannend.

                                                                                                                                   Dominik, Klasse 9 

      

Dass man einen Einblick ins wirkliche Leben bekommen hat, war für mich heute das Wichtigste; wie entscheidend eine gute Bewerbung ist und dass man da drüber nachdenken muss. Die Arbeitswelt ist doch nichtmal so einfach, wie ich bisher gedacht habe.                                  

                                                                                                                                      Alina,  Klasse 9

 

Ich finde es gut, dass wir solche Veranstaltungen haben. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass wir noch ein wenig mehr Material bekommen hätten. Insgesamt war es sehr interessant, manchmal auch ein wenig lustig. Manche Referenten waren richtig gut drauf.

Ich habe ziemlich viel dazugelernt und viel Neues erfahren. So etwas könnte ruhig öfters durchgeführt werden.                                                                               Alexander, Klasse 9

 

Uns haben die Berufsinformationstage gut gefallen. Ich fand auch gut, dass jeder Schüler selbst entscheiden konnte, welche Berufe er erkunden wollte.             Michael, Kevin, Klasse 9

 

Auch für zwei angehende Lehrer, für Praktikanten der Friedrich-Alexander-Universität, waren die Berufsinformationstage der Mittelschule Burgthann ein voller Erfolg. Sie konnten realisieren, wie vielfältig und aufwendig das Fach „Arbeit-Wirtschaft-Technik“ mitsamt den damit verbundenen Vorbereitungen der Schüler auf den Berufsalltag ist. Außerdem war zu erkennen, wie sehr Unternehmen auf Absolventen dieser Schulform angewiesen sind, wodurch die Herausforderung des Wirkens als zukünftiger Lehrer nochmals interessanter wird. Es war schön zu sehen, wie respektvoll die einzelnen Firmen mit den Schülerinnen und Schülern umgegangen sind. Diese erwiderten den freundlichen Umgang durch aktive Mitarbeit. Ein totaler Erfolg!                                                                           Philipp Schulz, Student

 

Allen beteiligten Firmen und Referenten einen herzlichen Dank

Zu den einzelnen Terminen hatten die Jugendlichen aus drei Klassen immer die Wahl zwischen drei oder vier verschiedenen Angeboten. So saßen in den Klassenräumen weitgehend interessierte Jugendliche, die meist aufmerksam die Vorträge hörten. Es nahmen teil: die Bundeswehr, die Bundesbahn, die Gemeindeverwaltung Burgthann, die IHK, die Dachdeckerinnung, die Firmen Aldi, Printpack, Suspa und Bock. Vorgestellt wurden dabei rund vierzig Ausbildungsberufe, die für unsere Schüler in Frage kommen könnten. Die Schulgemeinschaft freut sich über so viel Engagement und dankt allen Akteuren herzlich.

Die nächsten Berufsinformationstage werden im März 2017 stattfinden.

                                                                                                                                       Sigrid Schuster