Benefiz 2014

Schüler kochten für den guten Zweck

Menü lockte viele hungrige Gäste

 

BURGTHANN — Zum fünften Mal fand in diesem Jahr das Benefizmenü an der Mittelschule Burgthann statt. Eingeladen hatte der Verein der „Freunde & Förderer der Mittelschule Burgthann e.V.“, gekocht wurde von Profis und Schülern.

„Guten Abend. Darf ich Sie zur Gardarobe begleiten“, begrüßt Siebtklässler Florian Firmthaler die Gäste des Benefizmenüs an der Eingangstür zur Aula der Mittelschule Burgthann. Drinnen wuseln ein gutes Dutzend seiner Mitschüler zwischen den Tischen herum, balancieren Tabletts mit Gläsern und fragen die Erwachsenen, ob sie etwas trinken möchten. Die knapp 60 Gäste greifen gerne zu.

Währenddessen verpassen vier Schüler in der Küche der Vorspeise den letzten Schliff, unter dem fachkundigen Auge von Christian Siegmund, Koch und Berufsschullehrer an der B3. Es gibt Geräuchertes und Tartar von der Fjordforelle mit Meerrettichschnee, roter Beete und Gurkenspaghetti. Abgeschmeckt hätten die Schüler die Vorspeise selbst, betont Siegmund. „Wir haben ihnen nur gezeigt, was sie machen und verwenden müssen – den Rest haben sie selbstständig gemacht.“ Zur Hand ging ihm Ann-Katrin Schrott, derzeit im dritten Jahr ihrer Konditorenlehre. Wie Siegmund hat auch sie an der Mittelschule Burgthann ihren Abschluss gemacht, fand ihren Traumberuf über ein Schulpraktikum.

Überhaupt sind viele Ehemalige am Benefizmenü beteiligt, das in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge stattfindet. Im Service helfen einige Mädchen, die mittlerweile die Fachoberschule besuchen. Michael Wozny, der am Klavier die Gäste unterhält, sei vor zwanzig Jahren in ihre Klasse gegangen, erinnert sich Rektorin Hannelore Bock.

Auch Robert Reichinger von der Burgschenke, der in diesem Jahr den Hauptgang gesponsert und angeliefert hat, sei ein ehemaliger Schüler. Angerichtet und serviert haben die Tagliarini Verde und Perlhuhnbrüstchen gefüllt mit Antipasti auf Peperonata mit Safransauce aber die Jugendlichen, erklärt Profikoch Reichinger.

Backen im Unterricht

Die Idee zu den Benefizmenüs habe Olaf Forkel, Vorsitzender der „Freunde & Förderer der Mittelschule Burgthann“ gehabt. Gemeinsam mit Georg Reiter von Linden Bräu sponsert er die Getränke. Solche Spenden und das ehrenamtliche Engagement der Schüler und Lehrer machten den Abend erst möglich, so die Direktorin. Die Cremes und Kuchen, die später zum Nachtisch aufgefahren werden, seien am Morgen im Rahmen des Hauswirtschaftsunterrichts entstanden.

Zum Dank für das Essen können die Gäste eine Spende in den Umschlägen auf den Tischen hinterlassen. Das lassen sich Günter Eisemann von der Sparkasse Nürnberg, Paul Hartl und Silvio Klein von der Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann, der Burgthanner Kämmerer Heinz Rupprecht oder die anwesenden Gemeinderäte und Elternvertreter nicht zweimal sagen.

Während die Schule von den Spenden profitiert, bekommen die Schülerinnen und Schüler von Direktorin Bock Urkunden und ein kleines Dankeschön in Form von fünf Euro überreicht. Besonders freuen sich die Helfer freilich über die Ankündigung, dass sie am nächsten Tag erst zwei Stunden später zum Unterricht erscheinen müssen – als die Schulleiterin das den Schülern mitteilt, ist ihr der Applaus gewiss.

Frank Erik Walter